Justizskandale BRD Lehrer Arnold Darmstadt bei Aschaffenburg

Die Lehren aus dem im Wiederaufnahmeverfahren freigesprochenen hessischen Justizopfer dem Lehrer Arnold aus Darmstadt sind symptomatisch für ganz Deutschland, für Hessen und für Bayern und eben auch für diesen Blogger als Justizopfer.

Dieser Beitrag wird noch ergänzt.

Zum Fall. Lehrer Arnold hatte angeblich seine Kollegin in der Mittagspause mitten in der Schule vergewaltigt aber keiner hat Hilfeschreie gehört. Das interessierte die Polizei nicht sonderlich und die Justiz in Hessen und Darmstadt auch nicht. Lustig als wäre nichts gewesen spielte das ‚Opfer‘ am selben Nachmittag Tennis mit ‚Freundinnen‘ die von der ‚Vergewaltigung‘ aber auch von ihr kein Wort hörten. Komisch das das die Polizei und die Richter im Prozess gar nicht interessierte. Die Justiz verpasste ihm 5 Jahre 3 davon in einer Psychiatrie. Weil er seine ‚Schuld‘ nicht ‚zugab‘ nach ‚Rechtskraft‘ kam er keinen Tag früher raus die ganzen 5 Jahre ohne einen Tag Ausgang.

Nach Entlassung etwa 2012 half ihm Herr Rechtsanwalt Lierow aus Berlin den ich sehr schätze. Er schaffte es das ein Wiederaufnahmeverfahren gemacht wurde in dem er freigesprochen wurde. Kurz nach Entlassung starb er aber – was auch nicht ganz klar ist wie das passierte.

Dieser Blogger besuchte dann den letzten Prozesstag an dem die Lehrerkollegin am Landgericht Darmstadt wegen Falschbeschuldigung verurteilt wurde etwa 4 oder 5 Jahre. Dagegen ging sie in Revision. Selbst nach Verurteilung am Landgericht zu so einer hohen Strafe wurde sie nicht in U-Haft genommen. Das ist vollkommen ungewöhnlich und eine Revision wie hier am BGH dauert wenn man frei ist Jahre.

  1. Die Arroganz der gesamten deutschen Justiz und der Justizminister der Länder und der Ministerpräsidenten der Länder ist das Urteile nicht aufgehoben werden dürfen. Und wenn es doch mal einer schafft dann wird das Justizopfer zum zweiten Mal Justizopfer.
  2. Bei dem Lehrer Arnold aus Darmstadt wurde vom damaligen FDP Justizminister Hessens Jens Hahn dafür gesorgt das er nicht wieder als Lehrer arbeiten konnte. Und wie es der Zufall so will starb er dann kurz nach dem Freispruch im Wiederaufnahmeverfahren am Landgericht Kassel.
  3. Rotzfrech Lügen das können FDP Juristen die oft seit dem Krieg die Landesjustizminister waren. Und die ex Nazis als Richter ein paar Jahre nach dem Krieg wieder einstellten. Sie behaupten dann eben das es keine hessische Vorschrift gäbe die einem zu Unrecht entlassenen Lehrer nach Freispruch wieder einen Stelle als Lehrer ermöglicht. Genau das sagte FDP Minister Hahn. Genau das Gegenteil ist in Hessen aber der Fall. Es gibt eine solche Vorschrift. Die FDP wusste nach dem Krieg aber das die NAZI Richter wieder einegstellt werden müssen komisch.
  4. Neben der jämmerlichen Haftentschädigung von 25 Euro pro Tag bei Tagesverdiensten von etwa 100 Euro in der BRD und bei Entschädigungen von etwa 100 Euro pro Tag  in solchen Fällen in Frankreich und Österreich und anderen Staaten, machte es FDP Justizminister Hahn auch besonders Spaß, den Differenzbetrag zum Verdienst eines Lehrers nicht herauszurücken und was für ein Glück für die gute FDP in Hessen und das sog. Landesjustizministerium in Wiesbaden, der Lehrer starb noch bevor er das auf dem sog. zivilrechtlichen Weg im Wege einer Amtshaftungsklage einklagen konnte.
  5. Also weder Einstellung in den vorigen Job nach Freispruch noch eine halbwegs vernünftige Entschädigung für 5 Jahre Haft. Das ist FDP Justiz.
  6. Als FDP Jurist und Menschenschinder Hahn – immer streng gegen den Mindestlohn im reichen Hessen- dann in der Zeit des Neuen Prozesses zur allgemeinen Rechtspolitik im Strafrecht seinen Senf in der Systempresse abgeben durfte, da zeigte er eine  weitere Stärke der FDP. Denn er meint  – wie nicht wenige Richter auch in Hessen- das wenn nicht eine Revision gegen Urteile des Landgerichts Wiesbaden vom Revisionsgericht also dem BGH zugelassen wird über Jahre – dann würde die Justiz dort oder eben in Hessen oder eben in der BRD doch perfekt funktionieren.  Wer so denkt ist also unfehlbar und Rechtsmittel gegen Urteile von Gerichten mit Schöffen wie an Landgerichten im Strafrecht, die gibt es eben nur auf dem Papier.
  7. Bildergebnis für lehrer arnold

Vorsicht Bayern

Dieser Artikel wird noch erweitert

Dieser Blog soll allen guten Menschen auch dazu dienen sich vor Bayern und seinem bösen Menschen zu schützen. Weil die Bayern ihre bösen Absichten so gut verstecken und die auch noch einem auf lustig auf dem Oktoberfest und im Bierzelt und mit Lederhose und Dirndel machen, muss man diesen Artikel hier lesen um nicht von denen über den Tisch gezogen zu werden.

  1. Die Geschichte Bayerns zeigt ja Mord und Totschlag im Dritten Reich das haben die erfunden mit Hitler in München. Ganz Europa ist daran im 2. Weltkrieg kaputtgegangen 30 Mio Tote in Europa, Osteuropa, Russland. Wem das noch nicht reicht dem kann man wirklich nicht helfen. Man feiert NICHT mit Bayern im Bierzelt.
  2. Die politische Unterdrückung ist das Merkmal Bayerns. Als letzte industrialsierte Region Europas wurde erst wie in ganz Deutschland 1918 die Diktatur abgeschafft. Das passte Bayern nicht. Nur 10 Jahre dauerte es bis dort Hitler an der Macht war. Dann 6 Jahre Unterdrückung bis zum Krieg und 6 Jahre Krieg, Mord und Totschlag. Wer will mit solchen Leuten ins Bierzelt gehen ?  Ich nicht.
  3. Nach dem Krieg war es Bayern das ALLE Altnazis zuerst unaufällig geparkt hatte und dann etwa 1955 also 10 Jahre danach dafür gesorgt hat das alle sog. Hitler Beamten und Hitler Richter wieder in Westdeutschland ihre Posten zurückbekamen. Viele waren schon beim Kaiser Beamte und Richter. Wer will mit denen was zu tun haben und im Bierzelt feiern?  Ich nicht. Verblödet Euch selber trinkt Euer Bier selbst.
  4. Die Rehabilitierung der Wehrmachtsdesserteure wurde im Wesentlichen von Bayern nach dem Krieg bis etwa 2012 verhindert. Dazu machte sich ein Obernazi sogar auf den Weg in den Bundestag und wurde Vorsitzender des Rechtsausschusses des Bundestages Norbert Geis MdB CSU aus Aschaffenburg. Also wer bei Massenmord und Zivilistenabschlachten und sinnlosen Krieg nicht mitmachen wollte als Deutscher, der war bis etwa 2012 -das ist 70 Jahre nach dem Krieg im Kriminalregister gelistet also im BZR als Krimineller. Wer will denn da noch mit einem Bayern ins Bierzelt gehen?  Ich nicht. Trinkt Euer Bier selber.
  5. Im Bereich der wirtschaftlichen Entwicklung nach dem 2. Weltkrieg hatte Bayern zunächst als unbegabter und unterentwickelter Agrarstaat nicht viel zu melden. Mit Korruption, Erpressung und Amigo Methoden und verdeckten Steuergeschenken verlagerten die Bayern die Fabriken des Deutschen Reichs also der zumeist norddeutschen und damit preussischen Gebiete in ihr gelobtes Nazi Land. Das verkauften die Bayern als Erfolg und die Welt und die anderen Westdeutschen glaubten das auch noch bis heute.
  6. Nach der Wiedervereinigung kamen bayrische Erpressungs- und Einschüchterungsmethoden in der ex DDR zur Anwendung. Gnadenlos wurden die letzten Fabriken dort von Bayern und der Treuhand zugemacht. Nur das beste wurde zu Spottpreisen an gute Amigos aus Bayern verhökert so machte man es auch mit den meisten Immobilien in Ostdeutschland. Subventionen für neue Fabriken oft 50% gingen natürlich in der Regel an Besitzer aus Bayern.
  7. Unter dem Vorwand der Entsorgung von kommunistischen Beamten und Richtern wurden meist unfähige bayrische Richter und Beamte nach der Wiedervereinigung in der ex DDR plaziert, die natürlich die Grundstücksgeschäfte dann auch hilfreich plazierten. Im Bereich der Justiz sind in Sachsen bis heute 80% Westdeutsche und meist unfähige Bayern wie immer noch der Richter Pröls am Langericht Dresden und der Gerichtssprecher dort Ziegler
  8. Nachdem die unbegabte bayrische Bevölkerung die Vorteile der Industrialisierung nach dem Krieg für sich nutze aber meist nur in  Verbindung mit Erpressung und Einschüchterung a la Franz Josef Strauss, machten sich die Bayern nach der Wiedervereinigung mit der DDR daran die gesamte deutsche Industriepolitik nur noch in Bayern zu plazieren und je nach Bedarf einige Fabriken mit Subventionen in der ex DDR zu haben bzw. im nahem und billigen Osteuropa.
  9. Bayern lies ganz Ostdeutschland nach der Wende ökonomisch ausbluten wie es schon im 2. Weltkrieg mit Zwangsarbeit in Osteuropa and mit Osteuropäern aber auch mit Franzosen einen guten Gewinn machte wie diese Verbrecher es nennen.
  10. Die brutale gemeine und geheime Industriepolitik Bayerns führte auch dazu das ganze Regionen in Norddeutschland, NRW und Ostdeutschland arbeitslos wurden, die Häuserpreise dort sanken, und die Familien auseinandergerissen wurden. Millionen pendelten wie die Bayern sagen zu ihren Zwangsarbeitsjobs in Südbayern. Verplemperten dort ihre Fahrzeit auf der Autobahn und waren bis heute weit weg während der Woche von ihren Familien. Das interessiert aber die Ausbeuter aus Bayern nicht, denn das ist ja System.
  11. Nicht zu vergessen ist das nach dem Krieg  der westdeutsche Geheimdienst BND in Pullach bei München war und der erste Chef  dort Herr Gehlen war der ein Obernazi war. Die politische Unterdrückung Andersdenkender nach dem Krieg wurde also von München aus im Namen des Kampfes gegen die DDR und den Sozialismus gesteuert. Mit solchen Leuten geht man nicht ins Bierzelt. Unterschätzt wird einfach das Geheimdienst und Justiz und Polizei die sog. wirtschaftliche Entwicklung Bayerns seit dem Krieg ‚unterstützen‘ mit fiesen Methoden.
  12. Das es bis zum Jahr 2015 also 70 Jahre nach dem Krieg keinen allegmeinen Mindestlohn in Deutschland gab ist eines der Verdienste der CSU also der bay. Alleinherrschaftspartei.
  13. Die Verbrecher in Bayern hatten aber diesen Mangel an Mindestlohn noch zusätzlich brutal ausgenutzt. Nicht ein einziger Ostdeutscher ohne Gesellenbrief konnte in Bayern nach der Wende mehr als 5 Euro die Stunde verdienen als in Frankreich und Holland schon 8 bis 9 Euro Mindestloh  für alle war.  Die 25 Jahre seit der Wende bis zum Mindestlohn für alle in 2015 nutzte Bayern gnadenlos zur Zwangsarbeit und Ausbeutung aus und die kleinen fiesen Kleinunternehmer aus Bayern bereicherten sich hemmubgslos. Wer nicht für 5 Euro arbeiten wollte, der bekam halt keine Sozialhilfe. Nur ein wenig aufstocken wie die fiesen Bayern das nennen durfte man wenn die 5 Euro nicht reichten, also man durfte dann noch mal 3 Euro pro Stunde Sozialhilfe bekommen aus ‚Ausgleich‘.
  14. Im selben Sinne entrechtete Bayern alle Deutschen die nicht aus Bayern stammen und zahlte denen nicht nur Hungerlöhne, sondern vermasselte auch die Rentenansprüche. Die Jammerrenten haben fast nur NichtBayern. Komisch oder.
  15. Wer als NichtBayer mit der bay. Justiz zu tun hat der hat schon verloren. Die Artikel dieses Blogs dazu zeigen alles. Der Grundrechte Report Bayern 2018 der auf diesem Blog mit Inhaltsverzeichnis dargestellt ist ( zum Herunterladen)  zeigt das sehr deutlich.  Mit solchen Leuten gehe ich nicht ins Bierzelt.
  16. Wer in Bayern wohnt als Nichtbayer und etwas erbt gleich in Bayern oder woanders, der hat schon die bay. GESTAPO am Hals die wie bei den Juden und Zigeunern darauf achten das das Erbe unter Verbrechen Bayerns aufgeteilt wird. Die Polizei und die Justiz und die Rechtsanwälte so wie die CSU achten schon darauf das man nichts vom Erbe hat.  Geht man mit denen ins Bierzelt oder mit einem Dirndel ins Bett dann geht das mit dem Enterben noch viel schneller weil die Bayern dann ja noch schneller wissen das ein Erbe ansteht. Der Bayer ist verlogen, schleimt, lächelt nur um wie im Krieg andere auszubeuten, zu berauben. Auch diese Erfahrung machte dieser Blogger.
  17. Diesen Blogger kann es ja egal sein ob sich Bayern untereinander behandeln wie der letzte Dreck. Doch es sei angemerkt ein Bayer kann einen anderen Menschen nicht in Ruhe leben lassen nicht als Nachbar, nicht als Arbeitskollge und schon gar nicht als Chef. Nicht zufällig brechen über 30% aller Lehrlinge in Bayern ihre Lehre ab. Wer wie dieser Blogger 7 Jahre dort gewohnt hat der weis was für ein Umgangston dort herrscht in Betrieben. Kein Wunder das sich täglichen Schikanen nicht alle gefallen lassen. In diese Ausbildungshölle kommen noch Lehrlinge aus Ostdeutschland, aus NRW oder Hamburg oder aus Polen, dem Elsass oder Österreich. Man glaubt es kaum das die sich das antun bei der allgemein bekannten Schikanen die sich Lehrlinge gefallen lassen müssen bevor sie ihren dreckigen bay Gesellenbrief in die Hand gedrückt bekommen von ihren Folterern. Muss man hier noch mal sagen das man mit solchen Typen nicht ins Bierzelt geht oder da Urlaub macht ??
  18. Was für Lehrlinge gilt gilt generell bei der Arbeit. Die Schikane, das Menschenschinden eben wie bei den Zwangsarbeitern im Krieg das liegt im Blut der Bayern. Mit Zeitarbeitsfirmen macht es natürlic noch mehr Spass.
  19. Wie im Dritten Reich leben die Bayern im Paradies vor allem seitdem Polen und Osteuropa in Deutschland arbeiten darf offiziell. Die Arbeitsbedingungen sind trotz Mindestlohn so erbärmlich man glaubt es kaum.
  20. Wer mit Bayern zu tun hat wird ausgeraubt, erniedrigt, enterbt, und auch mal in Untersuchungshaft gebracht um ihn gefügig zu machen.
  21. Bayern akzeptiert auch keinen Uniabschlüsse für Lehrer aus anderen Bundesländern wie kann das sein? Aber ins Bierzelt wollen die gehen komisch um einen auszurauben.
  22. Die Wahrscheinlichkeit im Leben in Bayern – auch als alter Mensch eingesperrt werden, oder unter Betreuung zu kommen ist für alle Bayern höher als 50% für Nichtbayern die dort leben über Jahre ist sie 70%. Man wird wie im Krieg als rechtloses Wesen betrachtet das man ausbeuten kann, das man kündigen kann aus dem Job oder aus der  bay. Wohnung, Kinder werden vor allem Nichtbayern weggenommen vom bay. Staat. Gute Jobs bekommt überhaupt nicht als Nichtbayer in Bayern.
  23. Es ist es nicht Wert sein Leben kaputtzumachen indem man mit Verbrechern und Ausbeutern aus Bayern lebt und arbeitet.

Bayern Justizskandale Einführung und Übersicht GrundrechteReport

Auf diesem blog und anderen wurde von diesem Blogger seit etwa 2012 also dem Beginn des Gustel Mollath Skandals in Bayern zu Justizskandalen gebloggt.

Die 10 wichtigsten bay. Justizskandale seit etwa 10 Jahren sind im Grundrechte Report Bayern 2018 in Kapitel 2 enthalten jeweils mit einem Unterkapitel. Das Inhaltsverzeicnis dazu kann man auf dieser Seite in Word Format herunterladen.

Zur besseren Übersicht wurde die 10 Unterkapitel hier in diesem Artikel und im Artikel zu Kapitel 2 des Grundrechte Reports Bayern 2018 hineinkopiert.

Inhalt zu Kapitel 2. des Grundrechte Reports Bayern 2018

Justizskandale und jahrelange Theatergerichtsverfahren eine Verächtlichmachung aller ehrbaren Menschen und Demokraten.

2.1. Fälle

1.Bauer Rudi 2. Haderthauer 3. Gustel Mollath 4. Schottdorf 5.Mollath II 6. Verletzte Frau als Täterin 7. Mädchen ermordet durch bay Arzt 8. Hinrichtung eines bankrotten Handwerkers durch bay Anwälte und Justiz und Öffentlichkeit. 9. NSU National Sozialistischer Untergrund Beate Zschaepe OLG Muenchen 10. Ilona Haselbauer Psychaitrieopfer

Global State an illusion and the last spots of real freedom where ?

Laughing whilst reading this article but I should cry and hide in the forest or ??

 

„Oligarchs in all nations have sold their countries out in favor of an ‚Elysium‘ style society on earth… where the only words for a citizen are conformity, obedience, and productivity: a planetary ‚Gulag‘ broken down into several regions for administrative purposes and where each region is mutually self-supportive…“

click here for original article : Retired Green Beret Explains How The Coming ‚Global State‘ Is Being Reached

Landtagswahl 2018 Bayern: Wahlkreis Aschaffenburg SPD und CSU Justizminister Bausback

Dieser Blogger hat von 2008 bis 2015 in Aschaffenburg gewohnt nachdem er 2 Jahre von Richtern aus Bayern die in Dresden nach der Wende gearbeitet hatten in einem Psycho KZ in Sachsen erniedrigt und gefoltert wurde und seelisch misshandelt wurde – neben der Freiheitsberaubung.

in 2015 musste dieser Blogger Bayern und Aschaffenbug verlassen weil er de facto ein politischer Flüchtling ist und war. Justizminister Bausback der dort seinen Wahlkreis hat wollte diesen Blogger fast 3 Jahre einsperren. Erst in 2018 wurde das Vefahren beendet ohne Haftstrafe.

Die sog. Opposition in Bayern also die SPD in Aschaffenburg ist fast nichts Wert. Die Psycho Folter in Sachsen hatte die damalige SPD Landtagsabgeordnete Pranghofer Karin nicht interessiert in 2008 nach Entlassung aus der Folterklinik. Der Bürgermeister von Aschaffenburg Klaus Herzog auch SPD hatte alles getan um diesen Blogger offen zu diskrimminieren in diesen Jahren von 2008 bis 2015 . Klar man braucht nicht darüber nachzudenken das die SPD Bosse in Bayern ein Justiz- und Gewaltopfer zumal einen Westdeutschen der in der ex DDR also in Sachsen eingesperrt war zum Essen oder zu einer Konferenz oder zu einem regulärem SPD Parteitreffen mal einladen.

Die jetzige SPD Landtagsabgeordnete Frau Fehlner aus Aschaffenburg war angeblich Journalistin die Geschichte dieses Bloggers und diese Web Seite die ja immerhin den Namen bayern-grundrechte.de hat hat NULL Interesse bei diesen arroganten Volk hervorgebracht das Buch Apothekerskandal von Sebnitz II und Mollath II das die Psycho KZ Erfahrung in Sachsen dann beschrieben hatte wollten die SPD Bosse in Bayern – und in anderen Bundesländern- nicht mal in die Hand nehmen.

 

Alleine deshalb ist es eine Verräterpartei aber nicht weil die CSU-Bayern mit diesem Wort alle anderen Mobben und diesen Spruch seit 100 Jahren  benutzen: Wer hat uns verraten ?  Sozialdemokraten.

MdL Fehlner ist zwar höflich mit diesem Blogger aber das war es schon. Die miesen 12 % die die SPD jetzt in Bayern hat haben ihre Gründe. In diesem Artikel wird nicht über alles dazu geschrieben.

Doch wenn die SPD im Landtag von Bayern noch mal die erste Version des NAZI und GESTAPO PAG Polizeiaufgabengesetzes verhinderte in 2017 – siehe den Artikel dazu in diesem Blog – und noch zustimmte oder sich ’nur‘ enthalten hatte dann ist schon alles gesagt.

MdL Fehlner ist zudem im Internet und in der Zeitung dem MainEcho das auch der SPD gehört als Verlag in Augsburg ständig mit Polizisten auf Fotos zu sehen. Also die bayrische Polizei die nur trickst, die eine Geheimpolizei ist, die auch den Wünschen der CSU immer entgegenkommt die wird von einer SPD Landtagsabgeordneten aus Bayern hofiert. Was die bay. Polizei wirklich ist steht im Grundrechte Report Bayern 2018  den dieser Blogger geschrieben hat, dessen Inhaltsverzeichnis auf dieser Webseite und auf der Schwesterseite dieses Bloggers sachsenunrecht.de in PDF heruntergeladen werden kann.

Wer den Bericht gelesen hat der wird NIE mit der bay Polizei was zu tun haben. Zudem kann dieser Blogger selbst wenn wie in 2015 in Bayern geschehen er  auf seinem Wohngrundstück angegriffen und schwer am Kopf verletzt wird- die bay. Polizei gar nicht anrufen – die würden ihn sofort als verletztes Opfer einsperren auch wenn die beiden Täter NULL Kratzer haben. Soviel zur bay. Polizei. NULL KONTAKT und natürlich ganz aus Bayern wegbleiben.

Die angeblichen Widerstandskämpfer der SPD im Dritten Reich oder auch die SPD Mitglieder im Kaiserreich also in der Diktatur und im bay Königreich also auch einer Diktatur die sieht man in der heutigen SPD in Bayern überhaupt nicht mehr. Der Geist der FREIHEIT ist bei dem GESCHLEIME einer SPD Landtagsabgeordneten aus Bayern wie bei Frau Fehlner mit der Unterdrückungsinstitution bay. Polizei überhaupt nicht vorhanden.

Genauso schlimm ist es zu sehen das MdL Fehlner selbst zum Tag der Polizei im bay Landtag eingeladen hat. Anstatt die Polizeiwillkür in Bayern anzuprangern also das Wort prangern findet sich sich auch bei ihrer MdL Vorgängerin Pranghofer wieder. Nur merkt man von Kritik nichts. Polizei und Justiz und Verwaltung in Bayern arbeiten willkürlich zusammen da kann man nicht Fotos machen mit der bay Polizei und einer SPD Abgeordneten.

Was hier geschrieben steht hat natürlich auch mit der Abschaffung der SPD Historikerkommission zu tun. Frau Nahles die SPD Vorsitzende braucht solche Betrachtungen ja nicht. In der Flüchtlingswelt und im feministischen Grundkonsens OHNE Mindestlohn bis 2015  soll der Bürger nicht denken sondern sein Kreuz machen alle 4 Jahre und ansonsten den Mund halten.

Die sog. Polizei in Aschaffenburg Nilkheim = bay. Geheimpolizei

Seehofer und die Sprachpolizei aus Karlsruhe

Wer hätte gedacht das ein Politprofi aus Bayern sich wegen Richtern aus Karlsruhe auf die Füße getreten fühlt. Seehofer hat vom Präsidenten den sog. Bundesverfassungsgerichts Vosskuhle in Karlsruhe mitgeteilt bekommen das Worte wie Asyltourismus nicht angebracht sind. Und Seehofer meinte dann das die Sprachpolizei sich nicht aufspielen soll.

Der Durschnittsbürger blickt jetzt gar nicht mehr durch. Sind nicht die deutschen Richter die Stütze des Kaiserreiches und haben die nicht mit den Beamten die Weimarer Republik mit Hitler kaputtgemacht ? Was soll man denn nun denken wie sind die Machtverhältnisse in Deutschland ?

Als Justizopfer Bayerns habe ich sicherlich nicht so viele schlaflose Nächte wegen Seehofer. Aber auch nicht wegen Willkürrichtern in Karlsruhe oder sonstwo in BRD.

Das Establishment hat keine Lust die Menschenschmuggler aus Afrika lahmzulegen. Es ist einfach ein zu gutes Geschäft und die Geburtenrate in BRD ist ja im Sinkflug.

Was soll man da noch mehr zu sagen ??

Kapitel 1- 3 Einführung und Ist Bayern ein Rechtsstaat ?

Auf diesem Blog sollen Leser des GrundrechteReports Bayern ihre Kommentare schreiben. Der Report ist beim Blogger erhältlich bitte direkt kontaktieren. Es wird um konstruktive Kommentare gebeten und jeweils zum Kapitel anderes wird hier entfernt.

Für KOMMENTARE hier lesen. Please ONLY COMMENT on this articles as described below.

 

Kapitel Überschrift für dieses Kapitel  und Inhalt werden später eingefügt.

Deutsche Kommentare  comments in German

Der Grundrechte Report Bayern aus 2018 ist ein Bericht den dieser Blogger geschrieben hat und der in Verbindung mit dieser Webseite ein zentrales Element der Diskussion sein soll. Die Kapitelüberschriften sind dazu da einen guten Überblick zu bekommen über Justizwillkür, Korruption und immer noch existierende NAZI Gesetze in der BRD und Bayern und andere Themen bezgl. Justiz und Verwaltung und Polizei und bay.  Politik.

DESHALB:

Alle Kommentare zum Grundrechte Report Bayern 2018 zu allen Kapiteln wie hier auf dieser Webseite gezeigt werden geprüft und ggf. gelöscht. Die meisten  anderen Artikel haben freie Kommentare.

Der REPORT kann auf dieser Webseite als DOWNLAOD runtergeladen werden jedoch nur das Inhaltsverzeichnis. Jedes dieser Kapitel ist auf dieser Webseite als ein einzelner Artikel gezeigt mit Kommentarfunktion um der Öffentlichkeit Gelegenheit zu geben sich an der Diskussion zur einzelnen Themen der bay. und deutschen Justiz zu beteiligen.

Der ganze REPORT kann in Papier oder elektronisch bei diesen Blogger angefordert werden. Bei der elektonischen Version wird nur unter Vorbehalt eine Kopie versendet, Einzelheiten dazu sind zu erfragen.

 

For English comments

This Report on courts, politics and fair trials or the lack of it in Bavaria was written by this blogger.  Therefore, the report and the chapters are a core element of this website. Otherwise nobody will benefit from it because it is just too difficult to get an overview of unfair trials,  corrupt judges and still existing NAZI laws e.g. laws from the NAZI period in Germany and from Hitler still used in the Federal Republic of Germany till this year 2018.

The table of content of this REPORT in German -so far – can be downloaded in the right column of this website. Each chapter is a single article on this website in order to be able to get the public to comment on the issues according to the chapters.

The entire REPORT in German so far is only available upon request, Please contact this blogger for a  paper or electronic copy. However, an electronic version is not available for everybody for various reason please contact this blogger and enquire.

Thanks for your understanding.

All comments on the HUMAN RIGHTS REPORT BAVARIA year 2018 will be ckecked. Most  other articles on this website have free comments.

Please DO NOT write comments if not related to the REPORT and THE PARTICULAR Chapter. Please stick to THE SUBJECT,  justice system in Germany USA or EU and  the world,  laws, NAZI-laws still applied in Germany and Bavaria, your views on laws, your views on a fair trial, your views on the chapter. Since there is no English translation so far you must be able to understand the meaning of the German version of the HUMAN RIGHTS REPORT on BAVARIA YEAR  2018. Thanks for sticking to that.

If you have case studies on people treated unfairly by courts you can comment here or contact this blogger.  The same applies if you are a victim of crimes with injuries and if your are ignored by courts and police and the media. You can try to publish your experience on this website if necessary.